Blumenstrauß-Handy-Frau-Weinglas

Warum das Farbschema deiner Website wichtig ist

Überlegst du, ob du deiner Website einen neuen, frischen Look verpasst? Vielleicht hast du den Wunsch andere Farben einzusetzen. Du bist dir nicht sicher, welche Farben am besten zueinander passen würden. In diesem Blogbeitrag stelle ich dir  2 Tools für Farbgeneratoren vor und erläutere, was sie an Ergebnisse liefern.  Egal, ob du ganz neu beginnst oder einfach nur etwas anpassen möchtest, lies  weiter, um einige Ideen zu erhalten!

Farbschemata|Generator

Coolors

Einfach zu bedienender Farbgenerator.

Coolors

Das Tool stellt Farbpaletten zusammen, wenn man sich in Ruhe dem Thema Farbgestaltung und Website annähern möchte.

  • Farbcodes
  • Anhand eines Fotos eine Farbpalette erstellen
  • Eine Farbcollage erstellen
  • Farbpalette exportieren (verschiedene Formate möglich)
  • Anzeige von Farbtrends
  • Farbstile (z. B. warme Farben)

Colorhunt

Colorhunt

Hierbei handelt es sich um ein Tool, welches du dir bei Chrome herunterladen kannst.

Der Unterschied zu Colors, du stellst dir eigene Farbkombinationen zusammen. Aber auch dieses Tool stellt Ideen bereit, falls du nicht selbst loslegen möchtest.

Adobe Color

Color Adobe

Benutzerfreundlich und ich finde auch sehr ansprechend im Ergebnis.

Zielgruppe

Wieder einmal geht darum sich mit dem Thema Zielgruppe|Wunschkunde auseinander zu setzen. Wie sind diese Kunden selbst aufgestellt. Gibt es etwas, was alle verbindet. Grafiken, Elemente, Farben?

Gibt es Farben, die das Angebot deiner Zielgruppe hervorhebt bzw. du damit deine Zielgruppe genau triffst?

Statement

Farben sind immer ein Statement nach außen. Farben werden Eigenschaften zugeordnet.

Hast du ein Statement und hast du dir bereits einmal Farben und die zugeordneten Eigenschaften angeschaut?

Benutzerfreundlichkeit (eines meiner Lieblingsthemen)

Bei der Auswahl der Farben bitte immer an die Websitebesucher denken. Können deine Gäste die Schriften auf den Farben klar und deutlich lesen. Auch bei schlechten Lichtverhältnissen?

Bilderauswahl

Neben der Auswahl von Farbpaletten, kannst du auch Fotos, die du dir auf deiner Seite einbetten möchtest, farblich auslesen lassen. Das Gesamtbild kann damit ein völlig anderes sein und es ist im Ergebnis vielleicht dann genau so, wie du es haben möchtest.

Ausprobieren

Probiere aus, erstelle dir ein Farbboard. Beachte, dass auf einem Desktop die Farbe, der Farbverlauf völlig anders wirken kann. Die Mehrheit deiner Websitebesucher wird mobil auf deiner Website unterwegs sein.

Erstelle dir Beispiele, wo du deine Textinhalte ergänzt. Lass es auf dich wirken.

Final

Du hast dich entschieden, dann kommt jetzt der Zeitpunkt, wo du deine Farben (Farbcodes), inkl. Schriftfarben im Backend deiner Website hinterlegst.

Fazit

Bei allen unseren Ideen und Wünschen sollten wir bedenken, dass es die Kunden sind, die wir auf unserer Seite halten möchten. Verweildauer entsteht da, wo sich der Gast wohlfühlt und ihm für sein Thema Lösungen aufgezeigt werden.

Ich hoffe, dass dir diese Tipps bei deiner Farbentscheidung weiterhelfen.

 

 

Farbkontrast-Color-Adobe